City2Surf 2009 – Fotos (2)

Geschrieben am Juni 17th, 2010 von André in Fotografien, Leben

Es ist nun gerade einmal 10 Monate her, seitdem ich die ersten zwei Fotos des bekannten Fun-Marathons verbloggte. Nun habe ich es endlich geschafft und weitere Fotos bearbeitet. Lediglich eine kleine Auswahl fehlt noch und folgt dann demnächst noch einmal.

Was ist „City2Surf“?

Der City2Surf Marathon ist ein reiner Spaß-Marathon. Daher werde auch keine 42 Kilometer gelaufen, sondern nur „lockere“ 14 Kilometer. Dafür gibt es aber eine atemberaubende Ansicht – von der Großstadt-City des Central Business Deistrict (CBD) über diverse Suburbs bis hin zum ikonischen Strand des „Bondi Beach„. Entlang der Strecke gibt es dann auch viel zu entdecken, tolle Strände, Häuser, verschiedenste Wohngegenden.

Neben dem reinen Spaß an der Sache gibt es aber auch einen ernsten Hintergrund:
In jedem Jahr werden durch die Startgelder, durch Sponsoren usw. Spendengelder gesammelt. Dabei „sponsorn“ viele Unternehmen, Schulen und Unis ihre Mitarbeiter (und z.T. auch Studenten), damit diese am Marathon teilnehmen. Viele „Teams“ treten dann auch in entsprechender Unternehmensuniform auf und laufen ein wenig Werbung. Wer nicht für ein Unternehmen läuft bzw. keine Kleidung vorgeschrieben bekommt, der läuft entweder in normalen Klamotten oder in skurilen und ausgefallenen Variationen.

Der Marathon ist dabei unterteil in 4 Gruppen:

  • Vorne an laufen die „Pros“, das sind diejenigen, die die Strecke wahrscheinlich in unter 1 Stunde bewältigen werden.
  • Direkt dahinter laufen die langsameren Pros und ambitionierten Amateure, welche etwas mehr als eine Stunde benötigen.
  • An diese Gruppen schließen sich dann zwei reine Spaß-Gruppen an.

Vor allem die letzte Gruppe wird auch gerne als „Walker“-Gruppe bezeichnet, da hier mehr gegangen als gelaufen wird. Das hindert aber nicht am Spaß oder am Mitmachen. Hier trift man auch wohl die bunteste Mischung: Menschen in Kostumen, Rentner, Kinder, Mütter mit Kinderwagen, …

Insgesamt nehmen jedes Jahr einige Zehntausend Teilnehmer teil, was den Marathon zum größten „Laufevent“ der Welt macht (wikipedia). Im Jahr 2009 gab es einen Rekord mit mehr als 76.000 Teilnehmern! Ich bin natürlich besonders stolz da mitgelaufen zu sein – wenn auch ohne offizielle Anmeldung.

Fotografische Eindrücke

Ausnahmsweise geht es hier erst nach einem Klick weiter. Read the rest of this entry »

Neue Fotos & Wallpaper

Geschrieben am September 15th, 2009 von André in Fotografien

Ich habe gestern die Zeit noch ein wenig genutzt und ein paar Fotos vom Wochenende bearbeitet.
Am Freitag war ich ja beim Opera House und in Darling Harbour, um einige Nachtaufnahmen zu machen. Am Ende sind ein paar nette Aufnahmen entstanden. Zwei davon habe ich einmal zu Wallpapers verarbeitet, da ich das eine Foto selbst auf meinem Netbook als Desktop Hintergrund verwenden wollte. Die Wallpaper dürfen gerne verwendet und weiter gegeben werden – eine kommerzielle Nutzung sowie eine Wiederveröffentlichung sind hiervon jedoch ausgenommen.
(Bei Interesse genügt eine kurze e-Mail)

Dieses Foto entstand in Darling Harbour in einem der Wege zum Parkhaus.

Sydney Cirqular Quay Skyline – Wallpaper (1600×1200 Pixel)

Sydney Harbour Bridge –  Wallpaper (1600×1200 Pixel)

Fotos: Feuer Jongleure

Geschrieben am August 13th, 2009 von André in Fotografien, Leben

Wie bereits gestern angekündigt, sind nun die Fotos vom Circus Training der Feuer Jongleure fertig. Ich habe hier einmal absichtlich weniger stark aussortiert und auch Fotos hochgeladen, die nicht so gut geworden sind, da die Akteure diese gerne haben möchten – außerdem sind die Effekte ja ganz nett.

Hier habe ich einmal zwei heraus gesucht, die ich besonders schön finde. Alle weiteren findet ihr unter dem Link „Fotos“ oben im Menu.

Bei diesem Foto haben wir versucht, über Langzeitbelichtung und verschiedene Wurftechniken einzelne Buchstaben und Symbole „in die Luft“ zu schreiben. Hier sollte eigentlich ein großes „H“ entstehen – ich finde aber, es sieht eher nach einem Alien aus 😉

Bei diesem zweiten Foto musste die beiden mal eben Beweisen, dass Sie auch andere Kunststücke können und dies auch verbinden 😉 Pois sind ohnehin schon schwierig, das ganze aber auf den Schultern eines anderen zu tun – Respekt!

Fotos: Sydney Transport + Life

Geschrieben am Juli 17th, 2009 von André in Fotografien, Leben

So, es gibt mal wieder ein wenig zu sehen.

In den vergangenen Tagen habe ich weit über 500 Fotos geschossen und heute dann endlich mal sortiert und verschlagwortet. Das hat nicht weniger als drei Stunden in Anspruch genommen. *yey* Wenigstens ist die fiese Arbeit nun getan und ab sofort kann ich wieder Fotos bearbeiten. In den nächsten Tagen sollten also wieder mehr Fotos kommen.

So, und was habe ich nun für euch? Nun, zunächst einmal zwei Fotos von den Zügenm die hier in und um Sydney ständig fahren. Die Züge sind irgendwie den Deutschen Regionalexpressen sehr ähnlich, aber andersrum auch wieder gar nicht. Der Zugführer sitzt in der Regel in der Mitte des Zuges in einem kleinen, abgesperrtem Raum, etwa am Ende eines Abteils. Von dort aus schaut er dann raus, wenn es im Bahnhof weiter geht.

Ein anderes Foto zeigt einen der LKW, die hier zwischen den Städten in Australien hin und her fahren. Achtet mal auf die Front. Dort sind massive Streben aus Stahl angebracht, damit diese LKWs auch bei Nacht durch das Outback fahren können. Auch wenn Kängeruhs sehr niedlich wirken, in der Nacht werden diese Tierchen sehr mutig und springen auch mal ein Auto an. Daher sollte man sich nicht ohne entsprechenden Schutz heraus wagen.

Das letzte Foto habe ich in Newtown entdeckt. In einer alten Lagerhalle werden dort Artisten, genauer gesagt Trapezkünstler, ausgebildet. Wirklich verrückt, dieses Australien!

Ende eines australischen Zuges

Anfang eines australischen Zuges

Australischer LKW

Werbeschild für Trapezschule

Erste Fotografien aus Sydney – Skyline & Harbour Bridge

Geschrieben am Juli 14th, 2009 von André in Fotografien

So, nun gibt es auch endlich etwas zu sehen. Ich fange direkt mal mit zwei Fotografien vom gestrigen Besuch am Hafen von Sydney an. Fotografiert habe ich die Bilder jeweils vom Opera House aus. Da der Sonnenuntergang derzeit in Sydney relativ früh kommt, konnte ich diesen ebenfalls mit einfangen. Bereits um 17 Uhr wird es hier dunkel.

Zu sehen ist einmal die bekannte Brücke im Hafen von Sydney, die Habour Bridge. Wenn man genau hinschaut, kann man auch noch einige Personen erkennen, die am höchsten Punkt der Brücke stehen. Für „nur“ 100 Euro kann man eine 3,5 stündige Besichtigungs- und Klettertour buchen. Leider sind dabei Fotoaparate nicht erlaubt, weswegen ich diese Tour wohl nicht machen werde.

Auf dem zweiten Foto ist dann schließlich die bekannte Skyline von Sydney zu sehen. Im vorderen Teil ist der weltberühmte „Cirqular Quay“. Dieser Hafen ist Anlegestelle für die zahlreichen Ausflugsboote, wie etwa die Wahlsichtungstouren, aber auch für die zahlreichen Wassertaxis und Fährschiffe. Dahinter befindet sich die Skyline des „Central Business District“ (CBD) mit den hohen Wolkenkratzern – und auch mein zukünftiges Wohnvirtel (mein Wolkenkratzer hat allerdings keine direkte Hafensicht).

Sydney Habour Bridge

Sydney Skyline