Mac, Melbourne und die 39

Geschrieben am November 3rd, 2009 von André in Leben

So, ich melde mich wieder zurück. In den vergangenen Wochen habe ich fast meine komplette Zeit in die verschiedenen Abschlußarbeiten gesteckt und hatte daher keine Zeit hier etwas zu schreiben – Sorry.

Ab nun geht es wieder weiter hier, viel ist passiert und noch viel mehr gibt es zu berichten.

Gestern habe ich mir eine neue Festplatte besorgt, da meine alte 1TB Platte inzwischen voll ist und ich bereits über 60GB an Foto-Rohdaten angesammelt hatte. Also musste ich in den sauren Apfel beißen und mir hier etwas teurer eine Platte kaufen. Nun dachte ich, ich könnte vielleicht endlich mal an meinen Fotos und Filmchen weiter arbeiten. Also Platte eingesteckt und in der Uni an den G4 geklemmt… ja Pustekuchen. Die Dinger haben leider nur offizielle Treiber, was bedeutet, dass die von NTFS nur lesen können und ich somit nicht wirklich damit arbeiten kann. Also muss ich weiterhin mit meinem USB Stick jonglieren und der Tange-Film muss weiter warten (hier gibt es einige Dateien mit mehr als 4GB).
Tja, dumm, aber kann ich nun nicht ändern… der Film wird wohl erst Anfang 2010 weiter bearbeitet werden.

In anderen Nachrichten… heute began der „Melbourne Cup“. Zwar findet dieser in Melbourne und nicht Sydney statt, trotzdem ist die Stadt durchgeknallt. An allen Ecken sieht man Frauen mit verrückten Hüten und ausgefallenen Kleidern. Viele Unternehmen haben früh Feierabend gemacht und sind mit ihren Mitarbeitern in die vielen Pubs gegangen, die Live Übertragungen anbieten. Aber auch auf der Straße kann man sich dem nicht entziehen. Viele Australier trugen heute mobile Radios oder TV Geräte mit sich rum, und drehten diese natürlich auch voll auf, sodass keiner auch nur eine Sekunde verpasst 😉
Die Aussies sind schon verrückt.

Ja… aber zumindest der Sommer ist angekommen. Heute hatten wir hier zwischen 37 und 39 Grad (im Schatten, klar). Wer nun denkt, dass man da ja gar nicht mehr raus kann, täuscht: Die Hitze ist erträglich und dank eines starken Windes sogar sehr angenehm. Ich freue mich auf den Sommer, auch wenn ich sicher dauernd durchgeschwitzt sein werde.

Ich bin aktuell am überlegen, wie ich die kommenden Wochen verbringe:
In Sydney bleiben? Oder lieber auf Reisen gehen, Rucksacktour queer durch den Kontinent?