Ohrwurm der französischen Art

Geschrieben am Mai 6th, 2010 von André in Leben, Video

Ich habe in Sydney ja mit einigen Franzosen zusammen gelebt und die Stadt auch erlebt. Dies war natürlich eine ganz besondere Erfahrung für mich – auch wenn ich mein Französisch nur sehr gering verbessern konnte. Ich habe mit der ganzen WG unglaublich viel Spaß gehabt und würde diese Zeit um nicht missen wollen.

Am Wochenende gab es dann die berühmten „Level 53“ Partys – noch mehr Franzosen 😉 Aber auch andere kamen in unsere WG und glühten gemeinsam vor, bevor es dann in die Pubs und Clubs im CBD ging. Vor allem ein Musikstück war dabei häufiger zu hören und blieb mir bis heute im Gedächtnis. Audrey, eine meiner französischen Mitbewohnerinnen, sang dieses sehr gerne und spielte es auf jeder Fete ein paar Mal ab. Und seitdem ich heute den Titel kenne, darf ich euch damit auch „nerven“.

YouTube Preview Image

Louise Attaque – J’t’emmène au vent

Be Sociable, Share!

4 Kommentare zu “Ohrwurm der französischen Art”

  1. Haha, du bestätigst damit das, was eine Freundin von mir grad festgestellt hat. Sie meinte, die ganze Stadt wäre in fester Hand der Franzosen. Aber es ist wirklich so, ich kenne keinen, der nicht in irgendeinerweise französische Freunde hat.

    Aber vielleicht sind es auch immer nur dieselben Franzosen, mit denen alle befreundet sind. 😉

    PS: Apropos, wolltest du nicht am Wochenende noch ein paar Fotos vom city2surf bearbeiten, ich warte immer noch darauf, dass ich sie zu sehen bekomme. Oder wirst du sie nicht hochladen. Das wäre dann aber schade 🙁

  2. Die kommen noch… irgendwann 😉 Ich schaue immer wieder mal auf die Fotos, aber im Moment gibt es auch viele andere Dinge, die vorgehen und mir wichtig sind – allen voran meine Freundin und mein Studium. Ich habe die Fotos vom Marathon aber schon vorsortiert.

    Werde das mal auf meine TODO setzen ^^

  3. Laß dir Zeit! Die Freundin hat natürlich Vorrang. Und auch das Studium!

    Aber sag bescheid, wenn es neue Bilder zu sehen gib. Hast du eigentlich einen flickr Account, auf dem du ab und an ablädst? Ich leider nicht, deshalb baue ich jetzt auch mein Blog etwas aus.

  4. Ich hatte es oft überlegt und bin auch heute noch oft am überlegen. Aber ich komme ja kaum damit hinterher ein Portfolio zu pflegen 😉
    Wird also wohl noch dauern.

    Was die Fotos angeht…
    Sobald es da neue gibt bzw. ich weiter bearbeitet habe, gibt es die auch in einem neuen Beitrag hier. Feed abbonieren ist deswegen die einfachste Möglichkeit.

Einen Kommentar hinterlassen